PRODUKTZUSAMMENSETZUNG

Die Basis von „Pietra di Venezia“ bildet das Mineral Magnesit.
Eine trockene (Magnesium-Oxid) und eine flüssige Komponente
(Magnesium-Chlorid) reagieren chemisch und dabei entsteht der
sehr harte Magnesitboden. Im Produkt sind weder Kalk, Gips,
Portlandzement, noch irgendwelche organischen Bestandteile,
wie Bindemittel enthalten. Der Boden ist zu 100% mineralisch.

SCHICHTDICKE

Für „Pietra di Venezia“ soll eine durchschnittliche Schichtstärke
von 5-7 mm eingeplant werden, wobei die Mindestschichtdicke 5 mm
beträgt. Damit ist der Boden auch sehr gut im Renovierungsbereich
einsetzbar, wenn technisch bedingt nur wenig Aufbauhöhe vorhanden ist.

MECHANISCHE BELASTBARKEIT

Nach dem Gießen weist der Boden schnell eine hohe mechanische
Widerstandsfähigkeit gegenüber Druck und Abrieb auf. Die Abbindezeit
beträgt 12 Stunden; aber schon nach 24 Stunden bietet der Boden eine
höhere mechanische Belastbarkeit als herkömmliche Zementböden nach 28 Tagen.

Druckfestigkeit nach 24 Stunden > 30 N/mm²
Druckfestigkeit nach 7 Tagen > 55 N/mm²
Druckfestigkeit nach 28 Tagen > 65 N/mm²
Betonhaftung nach 28 Tagen > 2 N/mm²

Mit diesen Werten, die dem eines Industriebodens entsprechen, ist der Boden
natürlich uneingeschränkt für Stuhlrollen, Hubwagen- und Staplerbetrieb geeignet.

Biegezugsfestigkeit

Nach 28 Tagen: 12 N/mm²

Druckfestigkeit

Nach 28 Tagen: > 65 N/mm²

RISSNEIGUNG

Der Boden dehnt sich während des Abbindeprozesses minimal aus –
somit entstehen keine Krakelee- oder Schwundrisse.

BRANDSCHUTZKLASSE

„Pietra di Venezia“ ist nicht brennbar (Brandschutzklasse A1).

RUTSCHFESTIGKEIT

Mit der entsprechenden Imprägnierung können
Rutschfestigkeitsklassen von R9 und höher erreicht werden.

FUSSBODENHEIZUNG

„Pietra di Venezia“ kann problemlos auch auf
Fussbodenheizungen eingesetzt werden.

SCHMUTZEMPFINDLICHKEIT

„Pietra di Venezia“ ist richtig geschützt schmutzunempfindlich.
Er ist sogar chemisch resistent gegenüber aromatischen und
aliphatischen Lösemitteln.

GEEIGNETE UNTERGRÜNDE

Der Boden ist ausschließlich für den Innenbereich konzipiert.
Hier kann er auf einer Vielzahl von Untergründen eingebaut
werden. Ideal sind bspw. Beton oder belegereife Estriche,
wie Zement-Estriche oder Calziumsulfat-Estriche.

Weiterhin kann „Pietra di Venezia“ mit entsprechender Grundierung
und Quarzabstreuung auch sehr gut auf vorhandene Fliesenböden
gegossen werden. Weitere Untergründe müssen im Einzelfall geprüft
und ein entsprechender Aufbau (z.B. mit dem Einsatz von Glasfasermatten)
festgelegt werden.

PRODUKTZUSAMMENSETZUNG

Die Basis von „Pietra di Venezia“ bildet das Mineral Magnesit. Eine trockene (Magnesium-Oxid) und eine flüssige Komponente (Magnesium-Chlorid) reagieren chemisch und dabei entsteht der sehr harte Magnesitboden. Im Produkt sind weder Kalk, Gips, Portlandzement, noch irgendwelche organischen Bestandteile, wie Bindemittel enthalten. Der Boden ist zu 100% mineralisch.

SCHICHTDICKE

Für „Pietra di Venezia“ soll eine durchschnittliche Schichtstärke von 5-7 mm eingeplant werden, wobei die Mindestschichtdicke 5 mm beträgt. Damit ist der Boden auch sehr gut im Renovierungsbereich einsetzbar, wenn technisch bedingt nur wenig Aufbauhöhe vorhanden ist.

MECHANISCHE BELASTBARKEIT

Nach dem Gießen weist der Boden schnell eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit gegenüber Druck und Abrieb auf. Die Abbindezeit beträgt 12 Stunden; aber schon nach 24 Stunden bietet der Boden eine höhere mechanische Belastbarkeit als herkömmliche Zementböden nach 28 Tagen.

Druckfestigkeit nach 24 Stunden > 30 N/mm²
Druckfestigkeit nach 7 Tagen > 55 N/mm²
Druckfestigkeit nach 28 Tagen > 65 N/mm²
Betonhaftung nach 28 Tagen > 2 N/mm²

Mit diesen Werten, die dem eines Industriebodens entsprechen, ist der Boden natürlich uneingeschränkt für Stuhlrollen, Hubwagen- und Staplerbetrieb geeignet.

Biegezugsfestigkeit

Nach 28 Tagen: 12 N/mm²

Druckfestigkeit

Nach 28 Tagen: > 65 N/mm²

RISSNEIGUNG

Der Boden dehnt sich während des Abbindeprozesses minimal aus – somit entstehen keine Krakelee- oder Schwundrisse.

BRANDSCHUTZKLASSE

„Pietra di Venezia“ ist nicht brennbar (Brandschutzklasse A1).

RUTSCHFESTIGKEIT

Mit der entsprechenden Imprägnierung können Rutschfestigkeitsklassen von R9 und höher erreicht werden.

FUSSBODENHEIZUNG

„Pietra di Venezia“ kann problemlos auch auf Fussbodenheizungen eingesetzt werden.

SCHMUTZEMPFINDLICHKEIT

„Pietra di Venezia“ ist richtig geschützt schmutzunempfindlich. Er ist sogar chemisch resistent gegenüber aromatischen und aliphatischen Lösemitteln.

GEEIGNETE UNTERGRÜNDE

Der Boden ist ausschließlich für den Innenbereich konzipiert. Hier kann er auf einer Vielzahl von Untergründen eingebaut werden. Ideal sind bspw. Beton oder belegereife Estriche, wie Zement-Estriche oder Calziumsulfat-Estriche.

Weiterhin kann „Pietra di Venezia“ mit entsprechender Grundierung und Quarzabstreuung auch sehr gut auf vorhandene Fliesenböden gegossen werden. Weitere Untergründe müssen im Einzelfall geprüft und ein entsprechender Aufbau (z.B. mit dem Einsatz von Glasfasermatten) festgelegt werden.

PRODUKTZUSAMMENSETZUNG

Die Basis von „Pietra di Venezia“ bildet das Mineral Magnesit. Eine trockene (Magnesium-Oxid) und eine flüssige Komponente (Magnesium-Chlorid) reagieren chemisch und dabei entsteht der sehr harte Magnesitboden. Im Produkt sind weder Kalk, Gips, Portlandzement, noch irgendwelche organischen Bestandteile, wie Bindemittel enthalten. Der Boden ist zu 100% mineralisch.

SCHICHTDICKE

Für „Pietra di Venezia“ soll eine durchschnittliche Schichtstärke von 5-7 mm eingeplant werden, wobei die Mindestschichtdicke 5 mm beträgt. Damit ist der Boden auch sehr gut im Renovierungsbereich einsetzbar, wenn technisch bedingt nur wenig Aufbauhöhe vorhanden ist.

MECHANISCHE BELASTBARKEIT

Nach dem Gießen weist der Boden schnell eine hohe mechanische Widerstandsfähigkeit gegenüber Druck und Abrieb auf. Die Abbindezeit beträgt 12 Stunden; aber schon nach 24 Stunden bietet der Boden eine höhere mechanische Belastbarkeit als herkömmliche Zementböden nach 28 Tagen.

Druckfestigkeit nach 24 Stunden > 30 N/mm²
Druckfestigkeit nach 7 Tagen > 55 N/mm²
Druckfestigkeit nach 28 Tagen > 65 N/mm²
Betonhaftung nach 28 Tagen > 2 N/mm²

Mit diesen Werten, die dem eines Industriebodens entsprechen, ist der Boden natürlich uneingeschränkt für Stuhlrollen, Hubwagen- und Staplerbetrieb geeignet.

Biegezugsfestigkeit

Nach 28 Tagen: 12 N/mm²

Druckfestigkeit

Nach 28 Tagen: > 65 N/mm²

RISSNEIGUNG

Der Boden dehnt sich während des Abbindeprozesses minimal aus – somit entstehen keine Krakelee- oder Schwundrisse.

BRANDSCHUTZKLASSE

„Pietra di Venezia“ ist nicht brennbar (Brandschutzklasse A1).

RUTSCHFESTIGKEIT

Mit der entsprechenden Imprägnierung können Rutschfestigkeitsklassen von R9 und höher erreicht werden.

FUSSBODENHEIZUNG

„Pietra di Venezia“ kann problemlos auch auf Fussbodenheizungen eingesetzt werden.

SCHMUTZEMPFINDLICHKEIT

„Pietra di Venezia“ ist richtig geschützt schmutzunempfindlich. Er ist sogar chemisch resistent gegenüber aromatischen und aliphatischen Lösemitteln.

GEEIGNETE UNTERGRÜNDE

Der Boden ist ausschließlich für den Innenbereich konzipiert. Hier kann er auf einer Vielzahl von Untergründen eingebaut werden. Ideal sind bspw. Beton oder belegereife Estriche, wie Zement-Estriche oder Calziumsulfat-Estriche.

Weiterhin kann „Pietra di Venezia“ mit entsprechender Grundierung und Quarzabstreuung auch sehr gut auf vorhandene Fliesenböden gegossen werden. Weitere Untergründe müssen im Einzelfall geprüft und ein entsprechender Aufbau (z.B. mit dem Einsatz von Glasfasermatten) festgelegt werden.

BETON VEREDELN IST UNSERE LEIDENSCHAFT!

EINE WEITERE VARIANTE DAFÜR IST BETON POLIEREN

Mit der Betonpolier-Technologie von „Betonmonster“ können wir die verschiedensten neuen und alten Betonoberflächen markant verändern und hochwertig veredeln. In verschiedenen Stufen ist eine Veränderung der Oberfläche vom Ausgleich von Unebenheiten bis hin zur Hochglanzpolitur möglich.

WER SICH FÜR PIETRA DI VENEZIA ENTSCHEIDET, BEKOMMT

einen extrem strapazierfähigen,
langlebigen Steinfußboden mit
großer Härte und Abriebfestigkeit.

 einen leicht zu pflegenden Steinboden,
in einem edlen und zeitlosem Design

 einen rein mineralischen,
völlig ungiftigen ökologischen
Steinboden.

einen leisen, schalldämmenden
Boden mit Designaspekt.

einen Designboden mit hervorragenden
antibakteriellen Eigenschaften.

 individuelles,
fugenloses Bodendesign
von hoher ästhetischer Qualität.